Praktische Tipps

  • Achten Sie unbedingt darauf, Ihre Mitglieder über Ihre Aktivitäten und Ziele auf dem Laufenden zu halten. Das schafft Vertrauen.
  • Eine positive Meldung in den Medien, eine Anerkennung von Behörden oder von Meinungsbildnern und Meinungsbildnerinnen zur Vereinsarbeit bestätigt nicht nur das Mitglied, sondern auch die Ehrenamtlichen im Entscheid, den richtigen Club gewählt zu haben. 
  • Nutzen Sie alle Veranstaltungen für das positive Kommunizieren. Laden Sie Behördenvertreter, Journalistinnen und weitere Verantwortliche immer zu allen Clubveranstaltungen ein. 
  • Schreiben Sie die Behörden regelmässig an. Führen Sie ihnen vor Augen, welches grosse Engagement im Club für die Jugend- und Nachwuchsförderung betrieben wird (z. B. Trainingsstunden der Trainer/innen für die Junioren und Juniorinnen).
  • Zeigen Sie den gesellschaftlichen Nutzen und Wert des Fussballs auf. So erhalten Sie vermehrt Unterstützung von Behörden, von der Gemeinde und dem Kanton. Auch lassen sich so finanzielle Quellen öffnen und immer wieder neue ehrenamtliche Funktionäre gewinnen. 
  • Pflegen Sie persönliche Kontakte und die Beziehung zu Medienvertretern und -vertreterinnen. Dies erhöht die Chance auf eine Publikation Ihres Artikels. Vergessen Sie nicht, die Medien regelmässig mit Informationen zu bedienen. 
  • Betrachten Sie die Website und Social Media des Clubs als hilfreiche Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit. Informieren Sie, laden Sie ein, greifen Sie aktuelle Themen auf. 
  • Pflegen Sie die Kontakte zu den Eltern und zu den umliegenden Schulen. Integrieren Sie Familien/Eltern ins Clubleben, und informieren Sie sie regelmässig.
  • Verfassen Sie kurze, spannende Geschichten, und achten Sie sowohl beim Inhalt als auch bei der grafischen Gestaltung auf den Wiedererkennungswert. 
  • Motivieren Sie den gesamten Vorstand sowie die Vereinsmitglieder dazu, eine offene Kommunikation untereinander sowie eine überzeugende Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Dies sorgt für eine gesunde Vereinsatmosphäre und für ein stärkeres Zugehörigkeitsgefühl.