Praktische Tipps

  • Pflegen Sie bereits vorhandene Partnerschaften gut (z.B. Druckereien, Restaurants, Metzgereien). Sie lassen sich möglicherweise vertiefen und in Veranstaltungen einbeziehen. 
  • Suchen Sie Sponsoren, die zu Ihrem Club passen, z.B. ein Sportgeschäft. 
  • Bleiben Sie hartnäckig, geben Sie nie auf. Die Suche nach Sponsoren ist anspruchsvoll und braucht Ausdauer. 
  • Finden Sie heraus, welche Vereinsmitglieder persönlich über Kontakte zu Personen in Geschäftsführungen, Verwaltungsräten, Direktionen, Marketing- und Sponsoringbereichen verfügen. 
  • Pflegen Sie nicht nur Ihre aktuellen, sondern auch alle potenziellen Sponsoren. Halten Sie alle auf dem Laufenden, laden Sie sie immer wieder zu wichtigen Anlässen ein und senden Sie ihnen Ihr Clubheft.
  • Klar definierte Gegenleistungen sind heutzutage das A und O. Am besten bieten Sie Ihre Gegenleistungen in einem Paket an. Zum Beispiel: Werbeflyer des Sponsors verteilen, Mitarbeit eines Teams bei Firmenevents, Plattform an Turnieren, Platzierung des Logos auf Briefpapier, im Clubheft, im Internet, auf Flyer oder Werbetafeln. 
  • Nur wer dem Sponsor eine attraktive und emotional starke Gegenleistung bietet, kann eine Beziehung über Jahre aufrechterhalten. 
  • Seien Sie verlässlich und halten Sie die getroffenen Abmachungen ein. So schaffen Sie Vertrauen. 

Denken Sie auch an den Schneeballeffekt: Ist der Club für einen Sponsor attraktiv, so wird er es auch für andere.