Rechnungswesen

Rechnungswesen

Die wichtigsten Aufgaben im Rechnungswesen eines Fussballclubs: 

  • Finanzplanung (langfristiger Finanzplan, Jahresbudget, laufende Liquiditätsplanung)
  • Zahlungsverkehr 
  • Führen der Buchhaltung und evtl. einer Kostenrechnung
  • Erstellen des Jahresabschlusses (Bilanz, Erfolgsrechnung, Kommentar) 
  • Auswertung und Analyse der erzielten Ergebnisse in den einzelnen Aktivitätsbereichen 

Mögliche Detailaufgaben in der Finanzplanung: 

  • Festlegung der Jahresziele im Einklang mit der Finanzplanung 
  • Einbezug aller Betroffenen (Bottom-up-Prinzip) 
  • Begründungen von Abweichungen zum Finanzplan  
  • Vergleich der budgetierten Einnahmen und Ausgaben mit den Abschlusszahlen der vergangenen zwei Jahre und mit der laufenden Rechnung 
  • Kritische Betrachtung wiederkehrender Ausgaben 
  • Leicht höhere Budgetierung von Ausgaben, leicht tiefere Budgetierung von Einnahmen 
  • Verständlicher und transparenter Kommentar zum Budget 
  • Finanzplanung auf drei Jahre 
  • Festlegung der Bereichsziele unter Berücksichtigung des Leitbildes und Marketingkonzepts  
  • Sicherstellung der finanziellen Basis für zukünftige Aktivitäten, Leistungen und Investitionen  
  • Ständiger Blick auf längerfristige Veränderungen des Nettoumlaufsvermögens 

Das Rechnungswesen liefert Informationen über die finanzielle Entwicklung, die Einhaltung des Budgets, die Liquidität sowie die Vermögenslage eines Fussballclubs. Zum erweiterten Aufgabenbereich des Rechnungswesens zählen die Anlage des Clubvermögens, die Besteuerung, die Abrechnung der Sozialversicherungen, die Rechnungsrevision sowie die Archivierung der jährlichen Buchhaltungen. 

Zuständigkeit 

Im Vorstand ist der Finanzchef/die Finanzchefin (auch Kassier/in, Rechnungsführer/in oder Quästor/in genannt) für das Rechnungswesen verantwortlich. Er/sie organisiert den gesamten Bereich, leitet und initiiert insbesondere die Finanzplanung, informiert regelmässig an den Vorstandssitzungen über die finanzielle Entwicklung und stellt die gesetzeskonforme Buchführung und den Buchhaltungsabschluss sicher. 
Je nach Clubgrösse ist die Mitarbeit einer Buchhaltungskraft oder eines externen Treuhänders/einer externen Treuhänderin empfehlenswert. 

Spezifische Probleme im Rechnungswesen von Sportclubs 

In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Fälle bekannt, in denen sich Sportvereine bewusst oder unbewusst über die gesetzlichen Bestimmungen in den Bereichen Mehrwertsteuer und AHV-Abrechnung hinweggesetzt hatten. Umso schmerzlicher war für sie die Erfahrung, in der Folge Nachsteuern und Verzugszinsen abliefern zu müssen. Es ist deshalb wichtig, dass alle Verantwortlichen mit den einschlägigen Bestimmungen vertraut sind. 

Rechnungsrevision 

Die Rechnungsrevisoren/-revisorinnen sind der Hauptversammlung gegenüber verantwortlich für eine seriöse und zweckmässige Prüfung der Rechnung. 

Für die Wahl der Revisoren/Revisorinnen sollen nur geeignete Personen bestimmt werden, d. h. solche, die sich auch in ihrem beruflichen Alltag mit dem Rechnungswesen auseinandersetzen. Bei grösseren Clubs mit hohen finanziellen Umsätzen empfiehlt es sich, die Rechnungsprüfung von einem externen, professionellen Treuhänder bzw. eine Revisionsgesellschaft durchführen zu lassen; die Verantwortlichkeit bleibt indessen immer bei den durch die Hauptversammlung gewählten Revisoren/Revisorinnen.  
 

zurück