Besteuerung von Sportclubs

Allgemeines: 

Für klassische Sportclubs im Sinne von nicht gewinnorientierten Organisationen sind je nach Aktivitäten und Vermögenslage folgende Steuern von Bedeutung: 

  • Einkommens- und Vermögenssteuer 
  • Grundstückgewinnsteuer 
  • Verrechnungssteuer auf inländische Bankguthaben und Wertschriften 
  • Mehrwertsteuer 

Von der Steuerpflicht sind diejenigen Clubs befreit, die öffentliche oder gemeinnützige Zwecke verfolgen, aber nur insoweit, als sie den Gewinn und das Kapital ausschliesslich und unwiderruflich für diese Zwecke verwenden.

Mehrwertsteuer: 

Sämtliche Informationen und Ausführungen zur Mehrwertsteuerpflicht von Amateurfussballclubs finden Sie in den folgenden Unterlagen: 

‒ Finanzielle Risiken / Beurteilung der MWST-Pflicht  

‒ Auflistung massgebender Umsätze 

Ein Thema ist im Moment pendent: die Ausbildungsentschädigungen. Diese sind am Ende des Dokuments «Auflistung massgebender Umsätze» aufgelistet. Um die Sache nicht unnötig zu verzögern, wurde dort der Vermerk angebracht, dass die steuerliche Beurteilung offen ist. Der Trend zeigt aber in Richtung ausgenommener Umsatz. 

zurück